Beim unserem erstes Heimspiel der Runde gegen den SV Pfaffenhofen
wurde das Team der SG nicht wirklich auf die Probe gestellt. Zur Halbzeit
führte das Team schon mit 9:0, nach der Pause konnten wir so einige
Spieler auf ihnen fremden Positionen testen. Was aber dem Spielfluss
kein bisschen schadete. Am Ende der Partie stand es 16:0 für die SG.
Nach dem Spiel freuten sich alle Spieler (Pfaffenhofen und Schwand Leerstetten)
über Gummibärchen aus dem Hüttla

Am ersten Spieltag der neuen Runde war unsere E2 in Unterreichenbach zu Gast.
In der ersten Hälfe konnten sich die Jungs viele Chancen erspielen und hoch
verdient mit 4:1 in die Pause gehen. In der zweiten Hälfte unterliefen uns einige
Leichtsinnsfehler was den Urus wieder etwas Aufwind gab. Doch konnten wir immer
unseren 3 Tore Vorsprung halten und beendeten so die Partie mit 6:9.
Einen Herzlichen Dank auch an die Spieler, Trainer und Fans von Unterreichenbach
für den freundlichen Empfang.

Unsere F2 war am 25.11.2017 zu Gast beim TSV Wendelstein. Anfangs tat sich unsere U8 gegen eine kompakt stehende Mannschaft der SG Nürnberg-Fürth schwer und kam nicht über ein 2:2 hinaus.
Die restlichen Vorrundenspiele wurden souverän gewonnen. Im Halbfinale trafen „Givi Mstoians Kids“ auf den Gastgeber, der erst im 7-Meter-Schießen besiegt wurde.
Im Finale hieß der Gegner SV Quelle Fürth.
Quelle überraschte durch tollen Kombinationsfußball und ging verdient mit 2:0 in Führung. Doch unsere Mannschaft zeigte Charakter und erarbeitete sich in einem kampfbetonten Spiel ein gerechtes Unentschieden. Im anschließenden 7-Meter-Schießen bewiesen unsere Fußballer bessere Nerven.
Herzlichen Glückwunsch an die Mannschaft!

Bei einem sehr stark besetzten Turnier konnten sich unsere Jungs

mit vielen altbekannten Teams wie Unterreichenbach, Eckersmühlen, Roth und

den zwei Teams aus Schwabach messen. Nur gegen die zwei Finalisten:

SV Unterreichenbach und DJK Schwabach konnten wir uns nicht durchsetzen.

Im Spiel um Platz 3 gegen die TSG aus Roth konnten die Jungs trotz eines

0:2 Rückstandes das Spiel noch drehen und so durch einen 4:2 Sieg

den 3. Platz belegen.

U19-Bezirksoberliga
JFG Franken-Jura – ASV Weisendorf 5:1 (2:0)
Mit einem deutlichen und verdienten 5:1-Sieg über den ASV Weisendorf haben sich die Junioren der JFG Franken-Jura vorerst im oberen Tabellendrittel etabliert. Die Truppe von Marco Skalei ließ keine nennenswerten Torchancen zu und war selbst äußerst effektiv. Im ersten Durchgang waren die Spielanteile lange Zeit gleich verteilt. Mit einem Doppelschlag kurz vor der Halbzeit (38., 43.) zeigte Tim Wolfschläger seine Torjägerqualitäten. Beim ersten Treffer steckte Sebastian Weiß das Leder durch und bei Treffer Nummer Zwei köpfte Wolfschläger einen Beil-Eckball mustergültig ein.
Als nach dem Wechsel Wolfschläger ein erneutes Weiß-Zuspiel verwertete war die Vorentscheidung gefallen (47.). Die Franken wurden etwas nachlässig und schenkten dem Gast einen unnötigen Foulelfmeter (65.). Eine bis dahin faire Partie drohte ab der 75. Minute zu kippen. Ein elfmeterreifes Foul an Wolfschläger pfiff der Unparteiische erst durch Intervention des Linienrichters nach der nächsten Spielunterbrechung. Für die Gäste war diese regelkonforme Entscheidung nach gefühlten Minuten nicht nachzuvollziehen. Tim Wolfschläger verwandelte mit seinem vierten Treffer sicher. Den Schlusspunkt setzte Nitsche in der 90. Minute.
JFG Franken-Jura: Dumler, Fabian Veitenhansl, Damascheck, Winkler, Jalloh, Beiersdorfer, Beil, Kisilak, Julian Veitenhansl, Weiß, Wolfschläger (Sebastian Schneider, Nitsche)

Am letzten Spieltag der Herbstrunde musste unsere U11/2 in Großweingarten ran.

Selbst der eisige Wind konnte die gute Laune unserer Jungs nicht stoppen.

In einer sehr einseitigen Partie konnten sich unsere Kicker viele schöne Chancen

erspielen und mit einer hochverdienten 3:0 Führung in die Halbzeitpause

verabschieden. Kurz nach dem Anstoß zur zweiten Hälfte erhöhte die SG auf

4:0. In der 37. Minute schaffte es der SV Großweingarten eine kleine Unachtsamkeit

auszunützen und auf 1:4 zu verkürzen. Doch schon 3. Minuten später wurde der

alte Abstand nach einem tollen Solo wieder hergestellt. Kurz vor dem Ende fiel

noch das 2:5 für Großweingarten.

Nach dem Schlusspfiff feierten die Jungs und Trainer die tolle Saison (7 Spiele 7 Siege).

Als kleines Dankeschön bekam jeder der Spieler von den Trainern ein

Meister T-Shirt überreicht.

U19-Bezirksoberliga
SK Lauf II – JFG Franken-Jura 3:0 (0:0)
Die Erfolgsserie der A-Junioren der JFG Franken-Jura ist beim SK Lauf II gerissen. Der Aufsteiger unterlag nach einem spannenden und umkämpfenden Spiel mit 0:3 zu hoch. Nach vier Siegen mit den knappsten aller Ergebnisse, hatte die Skalei-Elf diesmal Pech. Im ersten Durchgang standen die Franken wie gewohnt sicher und agierten abwartend. Die beste Laufer Chance vereitelte Nico Beiersdorfer in der 38. Minute auf der Torlinie. Die tief stehenden Gäste brauchten 45 Minuten, ehe Wolfschläger Torgefahr ausstrahlte.
Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Zunächst sahen viele Gäste einen Schuss von Julian Veitenhansl bereits hinter der Linie, doch der Unparteiische winkte ab (62.). Nur wenig später schlug ein nicht unhaltbarer Flatterball aus 20 Metern zur Laufer Führung ein (66.). Fast im Gegenzug die größte Chance bislang, doch Wolfschläger setzte das Leder nur knapp am Pfosten vorbei. Die Franken drückten und Lauf suchte sein Glück mit weiten Bällen. Die Entscheidung in der Schlussphase, wieder durch vermeidbare Treffer. Beim Freistoß von Gabsteiner war die Mauer falsch postiert (82.) und ein Eigentor in der Nachspielzeit hatte nur noch statistischen Wert.
JFG Franken-Jura: Maier, Fabian Veitenhansl, Damascheck, Winkler, Fürst, Beiersdorfer, Beil, Weiß, Julian Veitenhansl, Tim Schneider, Wolfschläger (Sebastian Schneider, Jalloh, Ibrahim, Nitsche)

U9/1 spielte diesen Freitag ihr bestes Spiel gegen den SV Penzendorf.

Zum erstmal in dieser Saison, nach Zusammenlegung der beiden Vereine SVL und FCS, spielten die kleinen Kicker ihr bestes Spiel. Gleich zu Beginn legten unsere Spieler energisch los und erzeugten beim Gegner ordentlichen Druck. Dies sollte auch belohnt werden, mit einem 0:2 gingen wir in die Pause. In der zweiten Hälfte ließen die Kicker dann doch etwas nach und machten damit den Gegner stark. So kam es dann auch das die Penzendorfer mit 2 Toren zum Ausgleich nachlegten. Zwar hatten wir noch ein paar Chancen, die aber leider nur knapp daneben gingen. Doch war dieses Spiel eine enorme Leistungssteigerung und die Mannschaft holte sich verdient ihren 1. Punkt in dieser Runde.

 

U8 SV Penzendorf : SG Schwand-Leerstetten 0:5 (0:0)
Unsere U8 trat am Samstag gegen das Team des SV Penzendorf an. Der ersatzgeschwächte, aber voll motivierte Gast aus Schwanstetten spielte in der ersten Hälfte couragiert und kompakt. Unser Team erspielte sich einige Torchancen, kamen aber nicht über ein 0:0 zur Pause hinaus. In der 2. Halbzeit konnten Sie, nach ein paar taktischen Änderungen, ihre Chancen besser nutzen und gewannen das Spiel hochverdient mit 5:0!

Herzlichen Glückwunsch, gut gemacht!