U19-Bezirksoberliga
SK Lauf II – JFG Franken-Jura 3:0 (0:0)
Die Erfolgsserie der A-Junioren der JFG Franken-Jura ist beim SK Lauf II gerissen. Der Aufsteiger unterlag nach einem spannenden und umkämpfenden Spiel mit 0:3 zu hoch. Nach vier Siegen mit den knappsten aller Ergebnisse, hatte die Skalei-Elf diesmal Pech. Im ersten Durchgang standen die Franken wie gewohnt sicher und agierten abwartend. Die beste Laufer Chance vereitelte Nico Beiersdorfer in der 38. Minute auf der Torlinie. Die tief stehenden Gäste brauchten 45 Minuten, ehe Wolfschläger Torgefahr ausstrahlte.
Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Zunächst sahen viele Gäste einen Schuss von Julian Veitenhansl bereits hinter der Linie, doch der Unparteiische winkte ab (62.). Nur wenig später schlug ein nicht unhaltbarer Flatterball aus 20 Metern zur Laufer Führung ein (66.). Fast im Gegenzug die größte Chance bislang, doch Wolfschläger setzte das Leder nur knapp am Pfosten vorbei. Die Franken drückten und Lauf suchte sein Glück mit weiten Bällen. Die Entscheidung in der Schlussphase, wieder durch vermeidbare Treffer. Beim Freistoß von Gabsteiner war die Mauer falsch postiert (82.) und ein Eigentor in der Nachspielzeit hatte nur noch statistischen Wert.
JFG Franken-Jura: Maier, Fabian Veitenhansl, Damascheck, Winkler, Fürst, Beiersdorfer, Beil, Weiß, Julian Veitenhansl, Tim Schneider, Wolfschläger (Sebastian Schneider, Jalloh, Ibrahim, Nitsche)